CORODUR® 710

NORMBEZEICHNUNG

DIN EN 14700 | DIN 8555
T Z Fe13 | (Sonderlegierung)

EIGENSCHAFTEN

CORODUR 710 setzt ein martensitisches Schweißgut mit eingelagerten Cr- V- Mo - Karbiden ab. Das Schweißgut weist eine hohe Härte auf und ist dabei Riss unempfindlich. Die eingelagerten Boride mit ihrer hohen Härte von ca. 2200 HV garantieren zusätzlich eine gute Beständigkeit gegen abrasiven Verschleiß bei mittlerer Schlagbeanspruchung. Bei schwer schweißbaren Grundwerkstoffen und alten Hartschichten ist eine Zwischenlage mit CORODUR 200 K oder 250 K zu empfehlen. Die Vorwärmtemperatur und die Zwischenlagentemperatur sollte gemäß Grundwerkstoff gewählt werden. Das Schweißgut ist warmfest bis 500°C

ANWENDUNG

Bauteile für das Zerkleinern mineralischer Stoffe, Baggerzähne, Brikettpresswerkzeuge, Formen für die Keramik- und Ziegelindustrie, Mischerflügel, Förderschnecken, Schredderanlagen, Hammermühlen, Brecherleisten

Datenblatt

CORODUR® 720

NORMBEZEICHNUNG

DIN EN 14700
Sonderlegierung

EIGENSCHAFTEN

CORODUR 720 ist ein Fülldraht aus hochlegiertem Fe-,B-,C- Schweißgut mit martensitischem Gefüge. Zum Auftragschweißen von hoch abrasionsbeständigen Panzerungen, bei gleichzeitig geringer Schlageinwirkung und mittlerer Verschleißbeanspruchung bei Betriebstemperaturen bis 250°C.

ANWENDUNG

Transportschnecken, Sandaufbereitungsanlagen, Brechersterne, Bagger

Datenblatt

CORODUR® 721

NORMBEZEICHNUNG

DIN EN 14700 | DIN 8555
T Z Fe8 | (Sonderlegierung)

EIGENSCHAFTEN

CORODUR 721 ist ein Fülldraht aus legiertem Fe- B- Cr - Schweißgut mit einem martensitischkarbidischem Gefüge. Das Schweißgut eignet sich für hoch abrasionsbeständige Auftragschweißungen, die geringer Schlageinwirkung und hoher Verschleißbeanspruchung bei Betriebstemperaturen bis 450°C ausgesetzt sind. Der Draht sollte wegen seiner hohen Härte nur max. 4 mm dick aufgetragen werden.

ANWENDUNG

Transportschnecken, Sandaufbereitungsanlagen, Verschleißbleche, Keramikindustrie, Mischerteile

Datenblatt

CORODUR® 733

NORMBEZEICHNUNG

DIN EN 14700 | DIN 8555
T Z Fe115 | MF 10-70-GT

EIGENSCHAFTEN

CORODUR 733 ist ein Fülldraht mit extrem harten Chrom- und Niobkarbiden, eingelagert in einer Fe- Cr- Nb- B - Matrix mit Komplexkarbiden. Das Schweißgut ist sehr feinkörnig und äußerst hart. In der 1. Lage sind 67 HRc erreichbar. Diese Legierung eignet sich zum Auftragschweißen von hoch abrasionsbeständigen Panzerungen, aber bei gleichzeitig geringer Schlageinwirkung und Betriebstemperaturen von 450°C.

ANWENDUNG

Transportschnecken, Sandaufbereitungsanlagen, Brechersterne, Bagger, Mischerflügel, Keramikindustrie, Staub-Ventilatorflügel, Pumpengehäuse, Heißsiebe, Brikettpressen etc

Datenblatt

Weitere Beiträge ...